Meet Our Team

Daniel Zbinden

Dipl. Ernährungsberater, Coach & Motivator

Seit vielen Jahren ist diese Website nun online, doch bis Dato bin ich einfach nicht dazu gekommen, einige Zeilen über mich zu verfassen. Grund dafür ist wohl, dass ich meine Passion vor langer Zeit zu meinem Beruf und schlussendlich zu meiner Selbstständigkeit machen konnte. Somit rücken Dinge wie Website, Social Media und all das, was man ab und an doch besser pflegen sollte, in den Hintergrund. Doch ich habe mich selbst oft gefragt; “Dani, wieso solltest du diese Website mit Text füllen, weil du ja so oder so stets bis oben zu mit Ernährungsarbeit bist?”.

Auch heute habe ich noch keine richtige Antwort auf diese Frage, doch wir schreiben den 21. Juni 2022, es ist noch immer 29 Grad draussen und wer weiss, vielleicht geht dieser Sommer endlich wieder in die Bücher der Rekorde ein. Sei es wie es wolle, es ist heiss, zum Schlafen wohl zu heiss und somit sitze ich hier in der Küche und schreibe um 01:30 Uhr diese Zeilen. Wieso in der Küche? Weil ich es liebe hier zu sitzen und zu arbeiten. Die Küche ist für mich schon immer magisch und dies hat (ausnahmsweise) nichts mit Ernährung zu tun, denn in der Küche spielte bei uns Zuhause schon immer das wahre Familienleben. Hier wurde gegessen, geredet, diskutiert, gelacht, geweint und einfach gelebt. Somit könnte ich jetzt in meinem Büro sitzen und diese Abschnitte verfassen, doch nein, ich präferiere die Küche und werde dies wohl mein Leben lang stets tun.
Nun bist du aber hier auf dieser Seite um ein wenig mehr über mich zu erfahren (und wohl nicht um eine Küche zu kaufen) weil du wohl durch einen Klienten, eine Klientin oder über Freunde zu mir gefunden hast. Du möchtest dir ein Bild von mir machen und somit gebe ich dir sehr gerne einen Einblick in mich als Person. Das Bild hier zu deiner Rechten kannst du aber schon ein wenig revidieren, denn dieses wurde im Jahre 2018 geschossen und somit ist es nicht mehr so ganz aktuell, dennoch lassen wir es gelten, da ich schlichtweg nicht fotogen bin und es so sehr meide, neue Bilder von mir machen zu lassen, wie andere es wohl meiden Sport zu treiben, gesund zu essen oder nachhaltig zu kochen. Und genau hier komme ich ins Spiel.

Vielleicht wunderst du dich, wieso ich dich hier schon duze – zurecht 😉 Meine Zusammenarbeit mit meinen Klient:innen ist sehr persönlich und vertraut. Ich bin mit meiner Arbeit komplett im Bereich der Gesundheit tätig und werde oft zu einer Vertrauensperson, einem zentralen Teil oder einem Anker im Leben meines Gegenübers. Somit ist es in meinem Tätigkeitsbereich schon fast normal, dass man mich duzt und ich selbiges ebenfalls tue.

Würdest du einen Blick auf meinen Ausweis werfen, dann würden dir folgende Eckdaten entgegnen:
Daniel Stephan Zbinden
25.09.1985
174cm
72kg
Guggisberg BE (wobei ich bis Dato noch nie im Leben an meinem Heimatort war, Schande über mein Haupt)

Zwar bin ich seit über 10 Jahren im Bereich Ernährung, Sport und Gesundheit tätig, aber dennoch sind meine Wurzeln ursprünglich im Finanzwesen verankert. Genau – du hast richtig gelesen. Ich war “so en Bänker” damals im Aussendienst und habe Kleinunternehmer:innen und Start-Ups beraten und betreut. Wie kommt ein Banker plötzlich dazu in das Gesundheitswesen zu wechseln und sich hier sogar noch selbstständig zu machen? Ganz einfach: Für mich steht die Gesundheit immer an erster Stelle, doch ich musste wiederholt an meinem eigenem Leibe erfahren, dass dies bei vielen sogenannten Fachpersonen nicht der Fall ist. Zudem musste ich ebenfalls erfahren, dass der Mensch zum einen sich selbst oft nicht an erster Stelle sieht (zuvor kommt Job, Geld, Äusseres uvm.) und zum anderen unser ach so gutes “Gesundheitswesen” und deren Kassen ebenfalls den Menschen nicht priorisieren, wo wir wieder beim Geld sind. Nein ich will nicht per se gegen dieses Gesundheitswesen schiessen, doch viele Handlungen sind einfach äusserst fragwürdig und teilweise schon gar unmenschlich. Wir alle kennen diese Situationen, in denen wir beim Arzt sitzen, man nicht ernst genommen wird, als psychischer Fall abgestempelt wird oder einfach ein Rezept für ein Medikament ausgestellt bekommt. Der Mensch steht nicht mehr an erster Stelle, der Profit steht auf Kosten der Gesundheit ganz oben auf dem Podest und es findet eine Massenabfertigung der Patientinnen und Patienten statt. Man kann es ihnen nicht verübeln, denn der Zeitdruck im Gesundheitswesen ist enorm und die Kranken wollen sofortige Besserung mit einer Tablette und am besten schon gestern. Leider ist dies nur eine Behandlung von Symptomen und man kratzt hier an der Oberfläche. Zeit für an die Quelle zu gehen gibt es oft nicht und die Patientinnen und Patienten verlieren irgendwann den Mut, den Glauben und schlussendlich die Hoffnung.

Und genau das war, ist und wird auch immer meine Motivation sein mit Menschen zu arbeiten, welche nachhaltig etwas in ihrem Leben ändern möchten! Menschen, welche aus eigener Kraft etwas verändern wollen, aus tiefstem Wille. Man kann und soll etwas für seine Gesundheit tun. Egal ob zu schwer, zu leicht, zu depressiv, zu viel Neurodermitis, zu hohen Blutzucker, zu immense Cholesterinwerte, zu wenig fit, zu einschneidende Leberwerte, eine Schilddrüse, welche ausser Rand und Band ist, Schlafstörungen, massive Verdauungsprobleme, Panikattacken, Blähungen, Histaminintoleranze, Allergien, Wassereinlagerungen im ganzen Körper, Durchfall teilweise mehrmals am Tag und unmittelbar nach gewissen Mahlzeiten, Aufgedunsen sein, Nesselfieber, stetiges Krank sein, nie richtig gesund werden, Akne, Psoriasis und so viel mehr – man will etwas ändern und man kann nachhaltig etwas ändern. Denn die Gesundheit liegt im Darm und somit auch in dem, was wir täglich konsumieren.

Ich will von all den Diagnosen der Ärzte wegkommen, denn diese sind Fact, aber in den Facts liegt nicht zugleich der Schlüssel diesen zu entgegnen. Wir haben eine Momentaufnahme, doch es liegt an uns selbst, diese Aufnahme zu ändern und aus dem grauen oder gar schwarzen, verblasten Bild ein farbiges zu machen. Alles ist eine Folge unser Handlung und direkt oben genannte Diagnosen, Krankheiten oder Symptome haben einen Ursprung und dieser liegt nun einmal in der Ernährung. Und genau hier komme ich und meine Arbeit ins Spiel, denn ich will keine Patienten und Patientinnen, sondern ich will Zusammenarbeiten. Zusammen an der Gesundheit meines Gegenübers arbeiten. An die Quelle gehen, den Zeitstrahl zurückverfolgen und Ursachen finden, denn diese sind immer vorhanden, wir müssen sie nur finden. Und dann, dann geht es weiter und wir starten die begleitende Zusammenarbeit zurück zur Gesundheit und oft….zu einem komplett neuen Ich.

Die härteste aber zugleich nachhaltigste Arbeit ist immer die an sich selber. Sich mit sich selbst auseinandersetzten, etwas ändern wollen und schlussendlich auch nachhaltig etwas ändern, das ist Schwerstarbeit und viele laufen hier von sich selbst davon. Doch genau hier liegt der Erfolg, denn wer von sich selbst der grösste Fan wird, der steht nicht nur fest verankert mit beiden Beinen im Leben, sondern schafft so auch ein in Beton gegossenes Fundament an Selbstvertrauen, Selbstliebe und Klarheit über sich selber. Wir alle verlieren aus alltäglichen Gegebenheiten früher oder später den Bezug zu uns selbst (…oder haben ihn vielleicht gar nie so richtig gefunden?!). Es ist nicht immer einfach, diesen Bezug zu sich selber wieder herzustellen, sich selbst zu hinterfragen, Grundlegendes zu ändern und genau diese Arbeit mit sich selbst aufzunehmen. Den Körper zu verstehen, die Signale zu deuten und auch demensprechend Umzusetzen.

Genau das ist meine Arbeit als dipl. Ernährungsberater, Coach & Motivator

Wir haben so viel Wissen, so viel Evidenz, immer neue Studien, Erfahrungen, Wissenschaft und vieles mehr, doch wir müssen bereit sein, dies auch umzusetzen und nicht Jahrzehnte hinterher hinken. Unsere Kinder bekommen noch immer die Ernährungspyramide gepredigt in der Schule, Kohlenhydrate werden zugleich noch immer verteufelt, Fette manchen fett, Milchprodukte sind böse, Eier lassen das böse Cholesterin durch die Decke katapultieren, Süssstoffe machen dick, Selleriesaft am Morgen heilt alles und wenn wir noch intermittierendes Fasten oder noch besser Detox betreiben, dann haben wir den heiligen Gral. In dieser Welt leben wir…. 2022. Dazu kommen all die Social Media Prediger mit ihren ach so sensationellen Produkten und Tipps für einen schlanken Bauch über Nacht, eine perfekte Taille mit einem 30-Tages Programm und bla bla bla… Das ist unsere Welt und man folgt zig Diäten, Tipps und Programmen, welche – wen wunderts- nicht das halten, was sie versprechen. Ganz im Gegenteil, wir werden immer noch kranker, die Zivilisationskrankheiten mehren und mehren sich und wir suchen den Fehler überall, nur nicht bei uns selber.

Nun ja… das ist die absolute Wahrheit, was uns allen tag täglich begegnet und betroffene wissen selbst nicht mehr, was sie noch tun sollen. Und somit bin ich in diesen Fällen der rettende Anker und der Hoffnungsträger. Denn ich werde nicht bezahlt für ein paar Pläne, Pillen und Shakes, sondern ich werde bezahlt basierend auf meiner Hilfe und dem Fortschritt. Ich bringe meine Klientinnen und Klienten weiter, ich nehme mich ihnen an, sie an der Hand und ich führe sie zu ihrem persönlich definierten Ziel. Ich bin stets komplett transparent und ehrlich, denn wenn ich weiss, dass ich mein Gegenüber nicht wie gewünscht ans Ziel bringen kann, dann nehme ich mich ihr oder ihm schlichtweg nicht an und versuche sie/ihn einer kompetenten Kollegin oder einem versierten Kollegen zu überweisen.

Und genau so wie ich hier den wohl “etwas anderen” Text zu später Stunde verfasst habe, bin ich in meinen Coachings; Direkt, transparent, ehrlich, konkret und durchdringend. Denn schlussendlich bezahlen am Ende des Monats alle meine Klientinnen und Klienten meinen Lohn und somit hat jede und jeder das Anrecht auf die genannten Punkte. Die Gesundheit und der Mensch müssen an erster Stelle stehen und dafür stehe ich mit meinem Namen komplett ein.

In der Zwischenzeit ist es 3.00 Uhr und wohl noch immer genau so heiss wie zu Beginn dieses Textes, dennoch bin ich froh, diese Zeilen verfasst zu haben, da meine Gedankengänge nun auch in der Welt des Webs hinterlegt sind. Wenn du auf die Frontpage auf Home gehst, kannst du ganz unten einige Feedbacks von meinen Klientinnen und Klienten durchlesen, diese geben dir noch mehr Einblick in meine Arbeit.

Bist du bereit, deine Gesundheit und dein Vertrauen in meine Hände zu legen und zusammen richtig intensiv an dir selbst zu arbeiten? Ich bin nur eine Nachricht weit entfernt ;-).

Solltest du Fragen haben, so zögere bitte nicht, mich einfach per Mail, What’s App oder der Kontaktbox zu kontaktieren.

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit und dein Interesse an meiner Person, was ich sehr zu schätzen weiss.

Daniel


Venera Koprani

Marketing Manager

Diese Seite ist voraussichtlich noch bis am 31. Oktober 2021 im Aufbau und somit folgen hier in Kürze mehr Details und Informationen.


Rocky

Yoga Lehrer

Wäre ich in der Lage Websites zu bauen, dann wäre diese hier definitiv schon lange fertig. Doch mein Herrchen ist so was von non stop mit Ernährung beschäftigt, dass er sogar meine Fütterungszeiten vergisst… Tja das harte Los eines nicht amtlich anerkannten Yogalehrers mit vier Pfoten. Immerhin hat er es geschafft, ein einigermassen gutes Foto hier reinzustellen, denn ich bin ja mal sooooo was von yogmässig glenkig… eigentlich schon fast ein wenig anzüglich, oder was meint ihr?


%d Bloggern gefällt das: